Thomas Sajdak

Thomas Sajdak

Foto

  • Jahrgang 1980 Berlin
  • International Business and Consulting (M.A.)
  • Verhaltensökonom
  • Gruppenanalytiker
  • Trainer (IHK)
  • akkreditiert nach Insights Discovery ®
  • ehemals Trainer bei GUSTAV KÄSER TRAINING INTERNATIONAL
  • umfangreiche Praxiserfahrung in Trainingsprozessen

Als Trainingsleiter, Gruppenanalytiker und Organisationsberater durfte ich für die erfolgreichsten internationalen Personalentwicklungsinstitute (z.B. Gustav Käser Training International) Weiterbildungsmaßnahmen konzipieren und leiten. Zuvor war ich Leiter von regionalen Zweigstellen in Kreditinstituten in Berlin sowie Leiter in einer direkten Vertriebseinheit. Als Dozent und Trainer bin ich zudem an Hochschulen in Berlin mit den Themenschwerpunkten Strategisches Management, Entrepeneurship und Softskills tätig.

Trainings müssen echten persönlichen Mehrwert bieten und Spaß machen. Und sie brauchen die besten Inhalte. Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben meine Trainer und ich für Sie weltweit fundiertes Wissen, innovative Denkmodelle, und praktische Werkzeuge zusammengetragen. Dinge, die Sie in allen relevanten Teilbereichen Ihrer Arbeit und in ihrem Privatleben sofort – oder mit etwas Übung – nutzen können. Das verspreche ich Ihnen persönlich!

Ich selbst habe hierzu absolut jedes ernstzunehmende Buch gelesen, in dunklen Stollen der Wissenschaft geforscht, hier und da einen Stein umgedreht, in Trainings aller Experten nach Diamanten geschürft und mit unter Koryphäen am anderen Ende unseres Planeten befragt.

Die gefundenen Bestandteile habe ich sorgsam für Sie verfeinert, kombiniert und so auch manches Neue erfunden. Und dann habe ich alles so aufbereitet, dass es für Sie schnell, leicht und nachhaltig erlernbar ist. Alle SAJDAKTRAINING-Trainer und ich freuen uns auf den Tag, an dem Sie das Ergebnis dieser Arbeit in einem unserer Trainings selbst erleben.

Angefangen habe ich übrigens als Agent in einem Call-Center.

Warum ich tue, was ich tue?

Es existiert eine große Kluft darüber, was die Wissenschaft zum Thema Lernen und Persönlichkeitsentwicklung weiß und was die Wirtschaft tagtäglich praktiziert.

Ich fühle mich verpflichtet, diese Kluft zu schließen!

Ich habe mich schon immer bewusst und unbewusst für die Themen persönliche Effektivität und Effizienz interessiert.

Nein, auch nicht etwa weil ich immer meine eigene Karriere im Blickfeld hatte, eher aus dem Motiv heraus die Dinge/ meine Ergebnisse zukünftig mit weniger Aufwand zu erreichen, also auch aus Bequemlichkeit.

Auf diese Weise und vielleicht auch durch etwas Glück bin ich recht schnell zu meiner ersten Führungsposition gekommen.

Und irgendwo auf dem Weg in diese Rolle kamen vermutlich auch meine ersten Fragezeichen zu diesem Thema, zu dieser Funktion, auf.

Meine Aufgabe war es im Vorfeld, zu einem Assesement-Center eine Präsentation zu halten.

Thema: Die ideale Führungskraft.

Ich habe dutzende von Büchern in dieser Zeit verschlungen.

Und wissen Sie wie ich mich danach fühlte?

Gar nicht gut.

Ich hatte danach nämlich den Eindruck, dass eine Führungskraft die perfekte Mischung aus einem antiken Feldherren, einem Physiknobelpreisträger und Mario Barth ist.

Und jetzt meine Frage an Sie: Wie viele Menschen kennen Sie in Ihrem Umfeld, die dieser Mixtur entsprechen?

Also ich kenne keinen.

Und das war mit der Zeit genau der Grund mich mit dem Thema der Persönlichkeitsentwicklung zu beschäftigen.

Die Antworten und Bücher, die sich mit der Frage nach der „idealen Führungskraft“ oder dem „idealen Verkäufer“ beschäftigen, sind alle sehr interessant und spannend.

Nur finden Sie nicht auch, dass die Frage die falsche ist?

Die Frage sollte nicht lauten, wer ist die ideale Führungskraft?

Die Frage ist übrigens genau so ungeeignet wie die Frage: Wer ist der ideale Trainer?

Die Frage sollte lauten: Wer ist die ideale Führungskraft, für genau welche Position?

In meinen Trainings geht es nicht primär um richtig oder falsch.

Es geht um die Frage: Was werde ich ab heute noch bewusster tun, um morgen meine Ziele zu erreichen?

Denn genau das ist der Prozess des ganzheitlichen Lernens.

Es ging noch nie darum, was uns als Fähigkeiten mit in die Wiege gelegt wurde, sondern was wir daraus machen!

Und das ist das „WARUM“ von SAJDAKTRAINING.

Ich möchte Sie und Ihre Mitarbeiter auf Augenhöhe dabei begleiten, das Beste aus dem zu machen, was da ist.

Und am besten gelingt das uns Menschen mit Freude, Mut und anderen Menschen, die uns dabei fordern, fördern und begleiten.

Wie ich dabei genau vorgehe und warum ich dabei selbst immer trainiere, finden Sie in meiner Trainingsphilosophie

„Bleib so, wie Du sein kannst!“

;
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Infos | Verstanden